Klaus Reps

Bridgelehrer, Turnierleiter, Reiseleiter

…hat im Jahr 1983 das Bridgespielen im Alter von 13 Jahren von seinen Eltern erlernt, die damals selbst Anfänger waren (Wie alt Klaus Reps, müssen Sie jetzt selbst ausrechnen). Nach einigen Jahren anleitungslosen Spielens kam irgendwann die Erkenntnis, dass Bridge mehr Spaß machen könnte, wenn man es ein bisschen besser kann und man ein bisschen mehr dafür tut. Das wurde dann Schritt für Schritt in die Tat umgesetzt und im Jahr 1993 kam der Durchbruch mit der Qualifikation für die Open-Nationalmannschaft, der ersten Deutschen Meisterschaft und als Krönung dem Gewinn des Weltmeistertitels im dänischen Aarhus. Es folgten bis zum Jahre 2004 diverse Deutsche Meistertitel, und er hat Deutschland in der Nationalmannschaft bei Europameisterschaften und Olympiaden vertreten. Selbst einen Damen-Weltmeistertitel 1995 kann Klaus Reps aufweisen, diesen allerdings nur als Kapitän. Zum Spielen in der Damen-Nationalmannschaft hat es aus biologischen Gründen einfach nicht gereicht.

2005 hat Klaus Reps dann für einen Zeitraum von fast 10 Jahren seinen Lebensmittelpunkt auf die griechische Insel Kos verlegt und ist mit dem Bridgespielen deutlich kürzer getreten. Seit Herbst 2015 lebt er wieder zusammen mit seiner Lebensgefährtin, Katharina Wiesehöfer, in Deutschland (Frankfurt) und spielt wieder aktiv Bridge. Inzwischen ist die Anzahl der Deutschen Meistertitel auf 16 angewachsen, und er gehört wieder zum Kader der Deutschen Open Nationalmannschaft.

Seit 1991 ist Klaus Reps hauptberuflicher Bridgelehrer und führt seit 1996 Bridgereisen als Reiseleiter durch.

(c) mg